Navigation

Mitglieder Online

· Gäste Online: 2

· Mitglieder Online: 0

· Mitglieder insgesamt: 42
· Neuestes Mitglied: Joan de Miravet

Login

Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Artikel Navigation

Schwertscheide und Gehänge

Ziel war eine Schwertscheide für ein 120 cm langes Bastardschwert zu bauen, mit einem Gehänge, das man um die Taille aber auch über die Schulter hängen kann.

Rescherschelinks:
http://raubi.mybl...-frohgemut
http://www.tempus...rtscheiden
http://www.reenac...aking.html
http://blog.mitte...ertscheide

Zuerst wurde ein Schwertscheide aus Zeitung, Tesafilm und Frischhaltefolie gemacht. So was ist ganz praktisch, wenn man feuchtes Material ums Schwert legen will oder das Felletui simulieren will.

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-0RU-mPItwS4/VTQt6LlnOCI/AAAAAAAABwk/TBz8DCSib_A/s640/P1090924.jpg?gl=DE[/img]

Als nächstes wurde dann ein Felletui genäht und zwar direkt ums Schwert herum.
Das Fell wurde auf der Rückseite vor der Verarbeitung noch ein mal gefettet (Lederfett). Beim Zuschnitt ist wichtig, so viel Spiel zu lassen, dass es später noch leicht gezogen werden kann, aber nicht so viel, dass sich Falten bilden könnten. Am oberen Rand wurde ein gutes Stück Fell überstehen lassen und erst viel später über dem Furnier zusammengenäht.
Die Nahtzugabe war knapp bemessen und gearbeitet wurde mit kleinen Überwendlingsstich und gespleister Kunstsehne. Damit sich nichts beim Nähen verzieht ist es geschickter, zu Anfang die Naht schon mal an verschiedenen Stellen mit einigen Stichen zu fixieren.

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-_10ZxfEv-eo/VTQypJJZ1kI/AAAAAAAABw0/6cqdHzJfqh8/s640/P1090926.jpg?gl=DE[/img]

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-g5WQSggiwyc/VTQypm9wt7I/AAAAAAAABw8/t84v3QOC_lE/s640/P1090927.jpg?gl=DE[/img]

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-VfXUtxXc9oA/VTQyqYqrINI/AAAAAAAABxE/5GBkZPI-v28/s640/P1090929.jpg?gl=DE[/img]

Das Schwert zum Nähen einzuspannen hat sich als gute Idee erwiesen.

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-A5qeIYseW80/VTQyrMmA7AI/AAAAAAAABxU/woFaT8Nz7Hg/s512/P1090932.jpg?gl=DE[/img]

Als nächstes wurde eingeweichtes Starkfurnier zugeschnitten und um das Schwert herum gebunden. Beim Zuschnitt ist zu beachten, dass die Biegung der Schwertscheide ein breiteres Maß verursacht, als das Schwert breiot ist. Um das Schwert war zum Schutz die Folienpapierhülle und das Ziegenfell.

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-soTpOIZ1Dss/VTQysG1qx6I/AAAAAAAABxY/ervqJ0bgg4k/s640/P1090933.jpg?gl=DE[/img]

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-gNakVeTfqLI/VTQys2ao2uI/AAAAAAAABxg/Tx-q2jkHX_M/s640/P1090934.jpg?gl=DE[/img]

Weil sich Kunstsehne auch bei Feuchtigkeit nicht verändert, hat sie sich auch bei diesem Arbeitsschritt bewährt.
Das Ganze wurde ein paar Tage lang getrocknet.

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-rWrYCJL-0RI/VTQyucbHKYI/AAAAAAAABxw/qyfrttZJkAs/s640/P1090937.jpg?gl=DE[/img]

Die beiden Schalen waren nicht gleichmäßig gebogen.

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-OcCmSl4LKWY/VTQyvPk-iyI/AAAAAAAABx4/pr1hEbaAxo4/s640/P1090938.jpg?gl=DE[/img]

An der Spitze muss man mindestens doppelt so viel Platz lassen, als hier gezeigt. Dann läuft die Scheide noch ein Stück schmaler zu und man hat dann auch die Möglichkeit eine Metallspitze aufzupressen, was hier nicht geht, weil das Schaukampfschwert einfach zu breit ist an der Spitze und zu wenig Platz gelassen wurde.
Bevor die Leinenbinden nun folgten, wurde das Lederetui eingeleimt. Das Schwert steckte dabei geschützt durch die Papierfolienscheide.

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-shIQGjNchgo/VTQyv2n2tvI/AAAAAAAAByA/bfUN619zMrc/s640/P1090939.jpg?gl=DE[/img]

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-Ds8s5D86m1M/VTQywpZvY5I/AAAAAAAAByI/P7UIqCIHOxo/s640/P1090940.jpg?gl=DE[/img]

Unten wurde ein zurechtgefeiltes Holzklötzchen eingeleimt und etwas abgeschliffen.

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-D9CVKWk_5Jo/VTQyyeRAW6I/AAAAAAAAByY/pcQQMjJliQI/s640/P1090943.jpg?gl=DE[/img]

Für den nächsten Schritt braucht man Leinenbinden.

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-VT9kC6ev_jQ/VTQyxnXkjrI/AAAAAAAAByQ/wkp9g7QuqZ8/s640/P1090942.jpg?gl=DE[/img]

Geleimt wurde mit Hasenhautleim, der ungefähr die Konsistenz von Sahne hatte. Die Hautperlen wurden dafür über Nacht in Wasser eingeweicht, dann vorsichtig erhitzt und auf die richtige Konsistenz verdünnt (gleiches Vorgehen wie bei Gelatine). Wenn der Leim zu heiß gemacht wird, verliert er die Klebekraft (?). Gearbeitet wurde mit einem Pinsel. Das ist besser als die Binden in den Leim zu legen, weil sauberer.

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-pWbqx9SpJxU/VTQyzJp9JXI/AAAAAAAAByg/Qt1HEF-2awM/s640/P1090945.jpg?gl=DE[/img]

Die erste Schicht ist gewickelt. Leim und Leinen zusammen werden richtig hart.

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-tNaNQxVNNl0/VTQyzw-dQrI/AAAAAAAAByo/twGJ6CT3j5g/s640/P1090947.jpg?gl=DE[/img]

Der Scheidenmund wurde mit dem Fell vernäht.

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-jqV96kU1X90/VTRMWOSZLVI/AAAAAAAABzo/-b68iXCLiZU/s640/P1090968.JPG?gl=DE[/img]

Es wurde trotzdem noch ein mal eine zweite Schicht Leinen aufgebracht, allerdings in die andere Richtung gewickelt.
Für den Lederbezug wurde ein kräftiges, weiches leder gewählt, zugeschnitten und in Wasser eingeweicht.
Die gestrichelte Linie markiert die Naht.
Unten wurde sicherheitshalber genug Leder überstehen lassen und oben wurde ein dreieckiger Flap so angeschnitten, dass die Kanten um ein gehärtetes Stück Leder drum rum genäht werden konnten.
Zwei Lederstreifen wurden aufgeleimt, um dem Gehänge später Halt zu geben.

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-q56Y1vHK7Nc/VTQy0r9uscI/AAAAAAAAByw/ElLPkN447BU/s512/P1090969.jpg?gl=DE[/img]

Genäht wurde mit zwei Nadeln im Sattlerstich.
Dort wo die Ringe unter dem Leder waren, wurde das Leder mit einem Holzspatel bearbeitet.

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-Rlw193Lqlus/VTQy1QaWxFI/AAAAAAAABy4/1Aj2RArqLPg/s640/P1090970.jpg?gl=DE[/img]

Nähmaterial wieder Kunstsehne.
Die runden Abdrücke kamen von der Ahle.

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-486UiJy1uKU/VTQy2KULIPI/AAAAAAAABzA/3ymHwHE71Ng/s640/P1090971.jpg?gl=DE[/img]

Die getrocknete Schwertscheide.

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-bsC66gTCalc/VTQy3ArOs6I/AAAAAAAABzI/bBVEgSz92y8/s512/P1090990.jpg?gl=DE[/img]

Geschwärzt und antikisiert, mit Gehänge.

[img]https://lh3.googleusercontent.com/-NR_skmknSDc/VTQy3r20K0I/AAAAAAAABzQ/E-5xy63TSyo/s600/P1090992.jpg?gl=DE[/img]

Das Gehänge sieht man gut bei der Traumschmiede:

http://dietraumsc...rgross.jpg

Link zum Flechtknoten:

http://www.myarmo...php?t=6361
Seitenaufbau in 0.01 Sekunden
2,102,692 eindeutige Besuche